Ohne Bewegung keine Energie

16.07.2019
Gute Aussichten für das Wohlbefinden am Arbeitsplatz: Das Woodside Headquarter setzt auf ein ganzheitliches Nachhaltigkeits- und Gesundheitsverständnis. Foto: © Shannon McGrath

Wohlbefinden und Gesundheit am Arbeitsplatz fördern – davon ist aktuell in der Büroplanung viel die Rede. Doch ist das Ziel bereits erreicht, wenn Freizeitangebote wie Tischtennisplatten und Yogamatten oder Lounge-Bereiche und Grünpflanzen Einzug in Büros halten? Sicherlich ein guter Ansatz, aber es geht auch noch weitaus mehr. Das jüngste Paradebeispiel hierfür steht in Australien: Das neue Headquarter des globalen Energiekonzerns Woodside in Perth hat nicht nur die höchste „Green Star“ Nachhaltigkeitsauszeichnung des Kontinents erhalten. Das von Cox Architecture entworfene Gebäude gilt dort auch bereits als Vorzeigebeispiel für ein ganzheitliches Nachhaltigkeits- und Gesundheitsverständnis.

32 Etagen, 60 unterschiedliche Arbeitsumgebungen, 24-Stunden-Betrieb: Das „Mia Yellagonga“ in Perth ist immer in Bewegung. Gleichzeitig bleibt die Work-Life-Balance kein Lippenbekenntnis. Foto: © Shannon McGrath

Die Kategorie „Büroturm“ ist für das 32-stöckige Gebäude in der Tat nicht mehr zutreffend, denn es ist als Campus konzipiert und setzt auf eine symbiotische Work-Life-Balance. Mit Bereichen für Gemeinschaft und Familie, sowie Fortbildung, Wellness und Freizeit geht das Angebot gleich auf vielfältige Bedürfnisse des täglichen Lebens ein. Getauft mit dem Namen „Mia Yellagonga“ nimmt der gläserne Neubau nahe der Flussmündung des Swan River zudem Bezug auf den Genius Loci. An diesem Ort begrüßte der Stammälteste der Whadjuk Noongar-Ureinwohner Kapitän Stirling bei seiner ersten Ankunft im Jahre 1829. Heute hingegen werden hier täglich rund 5.000 Woodside-Mitarbeiter und Partner begrüßt. Zu entdecken gibt es für sie auf über 64.000 Quadratmetern eine vielfältige Büroarbeitswelt.

Ergonomie und Nachhaltigkeit gehen im Woodside-Headquarter Hand in Hand. Der Wilkhahn-Klassiker FS (Design: Klaus Franck, Werner Sauer) sorgt für dynamisches Sitzen, denn Sitz und Rückenneigung passen sich jeder Sitzhaltung des Benutzers selbsttätig an, während Material und Verarbeitungsqualität den Drehstuhl zu einem langjährigen Begleiter machen. Foto: © Shannon McGrath

Das Interior-Design aus der Feder von Unispace bringt mit über 60 unterschiedlichen Arbeitsumgebungen Bewegung in die Büroarbeit. Die Kernidee dieses Konzeptes nennt sich Rightspace und soll sowohl die körperliche als auch die geistige Bewegung fördern und Menschen miteinander verbinden. Je nach Tätigkeit oder Teamkonstellation können jeweils diejenigen Räume gewählt werden, die das passende Setting bieten. Und das reicht von reinen Besprechungsbereichen, Kabinen und Nischen über kollaborative Arbeitsplatzbereiche bis hin zu verglasten Konferenz- und Ruheräumen.

Fließende Form und klare Linien: Der Konferenzsessel Graph (Design: jehs+laub) besticht durch sein grafisches Erscheinungsbild, das jedoch alles andere als zweidimensional ist. Ohne jede Mechanik ist der Graph dreidimensional flexibel und bringt dadurch Bewegung in jede Sitzung. Foto: © Shannon McGrath

Da Gesundheit und Wohlbefinden bei der Inneneinrichtung im Vordergrund standen, muss das Mobiliar hohe ergonomischen Ansprüche erfüllen. Höhenverstellbare Bürotische, Steharbeitsplätze, und anpassbare Beleuchtungs-Szenarien zählen dazu ebenso wie die passende Bestuhlung. Mit dem Drehstuhl-Klassiker FS (Design: Klaus Franck, Werner Sauer) und dem Konferenzsessel Graph (Design: jehs+laub) kommen gleich zwei Wilkhahn-Lösungen zum Einsatz, die ergonomische Anforderungen mit eleganter Formensprache verbinden. Mit einer Synchronautomatik für dynamisches Sitzen ausgestattet, passt sich der FS-Sessel an jede Sitzhaltung an – ob zum Schreiben vorgebeugt oder zum Telefonieren zurückgelehnt. In Besprechungen sorgt der Konferenzsessel Graph dank stützender Blattfeder in der Dreipunktauflage des Sitzes für dreidimensionale Flexibilität, die Körper und Geist aktiviert. Während die aufwendige Polstertechnik das Sitzen zu einem Komfort-Erlebnis machen, sorgt die hochwertigen Verarbeitung beider Modelle mit glanzverchromtem Gestell und robustem Lederbezug für maximale Langlebigkeit.

 

Website von Cox Architecture.

Website von Unispace.

 

Mehr über das Bürostuhlprogramm FS (Design: Klaus Franck, Werner Sauer).

Mehr über den Konferenzstuhl Graph (Design: jehs+laub).