Veränderung gestalten

10.09.2018

Gute Büroarbeit hängt vom Zusammenwirken vieler Faktoren ab: Im Mittelpunkt stehen die Beschäftigten, doch im „System Büro“ spielen noch weit mehr Aspekte eine Rolle – harte Faktoren, wie die Gestaltung und Ausstattung des Arbeitsplatzes ebenso wie weiche Faktoren als Schlüsselelemente für das Zwischenmenschliche – allem voran die Führungskultur.

Das Tagesseminar des DNB identifiziert die verschiedenen Bestandteile des Systems und verdeutlicht auf diese Weise die Ansatzpunkte für Veränderungen, die in der neuen digitalisierten Arbeitswelt nötig sind. Dabei geht es insbesondere um die erfolgreiche Verbindung von Arbeitsorganisation, Gesundheit und Führung und um die Frage, inwieweit die Arbeitsplatzgestaltung die Unternehmenskultur mitprägen kann.

Die Thematik wird den Teilnehmern in drei Impulsreferaten mit unterschiedlichem Fokus vermittelt. So erläutert Burkhard Remmers, Leiter internationale Kommunikation bei Wilkhahn, in seinem Referat die Risiken des Bewegungsmangels und zeigt den Seminarteilnehmern, was dagegen am Arbeitsplatz getan werden kann.

 

Das erste Tagesseminar am 13. September in Hamburg ist bereits ausgebucht. Aber für folgende Termine gibt es auf der Webseite des DNB noch Plätze:

  1. September 2018 (Konradin Mediengruppe, Leinfelden-Echterdingen)
  2. November 2018 (ITZ Tagungszentrum, Fulda)

 

 

Lesen Sie in der fünfteiligen „Free-to-move“- Serie alles zu den Hintergründen und Ursachen des heutigen Bewegungsmangels:

Zu Teil 1 der Serie: Körper und Geist zwischen Steinzeit und Hightech

Zu Teil 2 der Serie: Die neue Ergonomie: Sitzen, wie der Körper will und kann

Zu Teil 3 der Serie: Bewegungsfreiheit für digitale Büroarbeit

Zu Teil 4 der Serie: Studie des ZfG: „Free-to-move“ gesünder, beliebter, leistungsfähiger

Zu Teil 5 der Serie: Ein Prinzip, drei Lösungen

 

Mehr Informationen und Anmeldung zur DNB-Roadshow

Klappbare und mobile Tische sind eine von vielen Möglichkeiten, Bewegung im Büro zu fördern.