Arts and Crafts

15.05.2018
Pipe Line von Lou Corio Randall. Foto: CDW 2018

Wer sich für Architektur und Design interessiert, für den ist der Besuch in Clerkenwell ein Muss. Viele der traditionellen Backsteinhäuser und Fabrikgebäude wurden seit den Neunzigern zu Ateliers, Architekturbüros und Designstudios umgebaut. Zugleich ist die handwerkliche Tradition noch spürbar, denn seit dem 18. Jahrhundert arbeiten auch Grafiker, Uhrmacher oder Goldschmiede in Clerkenwell, das einst als Londons industrielles Zentrum galt. So logieren heute traditionelle Werkstätten neben internationalen Marken und jungen Design-Start-ups.

Vom 22. bis 24. Mai 2018 feiern sie gemeinsam die Clerkenwell Design Week, kurz CDW. Bereits zum neunten Mal öffnen Showrooms und Studios ihr Türen, laden zu Workshops, und Vorträgen ein oder bieten den Besuchern spannende Installationen.

Auch Wilkhahn ist mit seinen Showroom-Partnern Crucial Trading / Tretford und Maine Storage in der Great Sutton Street dabei. In einem historischen Backsteinbau, der 2015 zum modernen, lichtdurchfluteten Showroom umgebaut wurde, können sich die Besucher ein Bild von Designklassikern und aktuellen Neuheiten machen. Neben dem bereits mehrfach ausgezeichneten Universalstuhl Aula aus Vollkunststoff und dem Konferenz-Klapptisch mAx zeigt Wilkhahn auch erstmals in UK den neuen Bürodrehstuhl AT. Seine innovative Konstruktion ermöglicht es, erstmals die von Wilkhahn als Free-to-move bezeichnete 3D-Sitzdynamik mit einer Gewichtsautomatik zu verbinden.

Zur CDW erwartet Wilkhahn zahlreiche Besucher, die stilsicher am „German Foodtruck“ mit Würstchen vom Grill versorgt werden.

 

Die Clerkenwell Design Week findet vom 22. bis 24. Mai 2018 in London statt.

Der Free-to-move-Drehstuhl AT wird auch bei der Clerkenwell Design Week gezeigt.

 

Eindrücke vom Wilkhahn Showroom bei der CDW 2017.