Smarter Allrounder: Bürostuhlprogramm AT

03.05.2018
Flexibel, variabel, ruhige Ästhetik: Programm AT

Elegant? Sportlich? Flexibel? Hauptsache, Sie bleiben auch beim Sitzen in Bewegung: Erst kürzlich hat das renommierte „Zentrum für Gesundheit durch Sport und Bewegung“ der Deutschen Sporthochschule Köln mit neuesten wissenschaftlichen Messmethoden eine deutlich bessere Versorgung der Rückenmuskulatur auf dem Wilkhahn-Bürostuhl IN nachgewiesen. Diese von Wilkhahn als „Free-to-move“ bezeichnete, neue Bürostuhlgeneration leistet damit einen wichtigen Beitrag zur Gestaltung gesunder Arbeitswelten.

Wilkhahn AT
Bewegungsschema Programm AT

Nach dem klassisch-eleganten Bürosessel „ON®“ und dem sportlich-dynamischen „IN“ bringt Wilkhahn mit „AT“ jetztdas dritte Programm mit „Free-to-move“-Beweglichkeit auf den Markt. Herzstück ist eine selbstzentrierende, dreidimensionale Aufhängung der Sitz-Rückenschale, die mit der Synchronautomatik eines eleganten Rückenträgers gekoppelt ist. Im Zusammenspiel der beiden Bewegungskomponenten bewirken bereits kleine Gewichtsverlagerungen flüssige, dreidimensionale Bewegungen in alle Richtungen. Durch diesen Kunstgriff kann bei der Synchronautomatik zwischen einer Gewichtsvoreinstellung oder einer Vollautomatik gewählt werden. Stehen die individuellen Komfortbedürfnisse im Mittelpunkt lässt sich der Gegendruck sekundenschnell per Drehschalter in zehn Stufen einstellen. Nutzen über den Tag verteilt ganz unterschiedliche Personen den gleichen Stuhl, empfiehlt sich dagegen die Vollautomatik: Hinsetzen, Höhe einstellen – fertig. Alles andere machen dann Körper und Stuhl ganz von selbst.

 

Integratives Design zum Wohlfühlen von Anfang an

Doch AT erschließt nicht nur funktional, sondern auch ästhetisch neue Dimensionen. Die Linienführung mit fließend gestalteten Übergängen zwischen den unterschiedlichen konstruktiven Elementen lassen das Stuhlgestell wie aus einem Stück gemacht erscheinen. Die Sitz-Rückenschale ist analog zum „Layering“ moderner Designkonzepte als zweite Schicht in die Gestellstruktur eingespannt, wobei der Abstand in der Sitz-Rückenbeuge für Bewegungsraum sorgt und gleichzeitig die Silhouette des Bürostuhls transparent erscheinen lässt. Alle Bedienelemente sind integriert, durchgängig in grau ausgeführt und mit Icons versehen, um eine intuitive Einstellung zu ermöglichen. Dabei vermittelt die Sitz-Rückenschale in Verbindung mit der umschließenden Gestellstruktur Halt und Geborgenheit und animiert gleichzeitig zur Bewegung.

Programm AT, Design: Wilkhahn. Drei Rückenhöhen, zwei Polstervarianten der Schale, zwei Gestellfarben und zahlreiche Ausstattungsoptionen bieten eine enorme Modellvielfalt und machen AT zum smarten Allrounder unter den Bewegungskünstlern von Wilkhahn. Fotos: Wilkhahn

Enorme Modell-, Gestaltungs- und Ausstattungsvielfalt für Lösungen aus einem Guss

Die Verbindung von Vielfalt und Identität gilt als große Herausforderung bei der Einrichtung neuer Büroarbeitswelten. Deshalb bietet das Programm AT den Innenarchitekten vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten: Gestell, Armlehnen und Sitz-Rückenschale sind in schwarz und (ab Herbst 2018) in weiß erhältlich, wobei der Schalenrücken optional ebenfalls textilbezogen ist. Die Fußkreuze gibt es in schwarzem Kunststoff oder in Aluminium mit beschichteten oder polierten Oberflächen. Die Polsterung ist in drei Rückenhöhen zu haben (mittelhoch, hoch und hoch mit Kopf- und Nackenstütze) und für die Bezüge steht die gesamte Wilkhahn-Stoff- und Lederkollektion zur Wahl. Auch die funktionalen Ausstattungsmöglichkeiten umfassen das gesamte Spektrum, das in unterschiedlichen Kontexten sinnvoll ist und gefordert wird. So zum Beispiel die patentierte zuschaltbare Vorneigung, die nicht nur auch seitlich beweglich ist sondern einen permanenten Rückenkontakt ermöglicht.

 

Alles zum neuen Free-to-move-Stuhl AT

AT-Modelle mit erhöhter Sitzposition und zuschaltbarer Vorneigung (ESP = 420 - 600/620 mm) fördern den Wechsel zwischen Sitzen und Stehen an höhenverstellbaren Arbeitsplätzen. Foto: Wilkhahn
Gleiche Farben, fließende Linien und harmonische Proportionen: Das integrative Designkonzept verbindet die unterschiedlichen Wilkhahn-Programme zu einem schlüssigen Gesamtbild, wie hier im Zusammenspiel vom Bürostuhl AT (Design: Wilkhahn) mit dem Tisch- und Stuhlprogramm Occo (Design: Jehs + Laub). Foto: Wilkhahn

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *