Meeting mit Ausblick

08.11.2017 | by Wilkhahn Deutschland
Die Lobby im Akasaka International Conference Center ist mit Sesseln und Beistelltischen aus dem Programm Asienta von Wilkhahn eingerichtet.

Tokio macht gerne Schlagzeilen mit spektakulären Bauwerken und tüftelt an Zukunftsvisionen wie einem neuen Stadtteil im Meer vor der Millionenmetropole. Seit September 2017 erweitert das Akasaka Intercity Air als Wohn- und Geschäftshaus die Stadtlandschaft. 32 Stockwerke plus Penthouse ragen in den Himmel. Außerdem gehören drei unterirdische Geschosse zu dem besonders erdebensicher errichteten Bau.

Die Pläne stammen von dem renommierten Architekturbüro Nihon Sekkei. Es ergänzt den bereits in 2005 fertiggestellten Gebäudekomplex Akasaka Intercity, der durch seine Terracottaverkleidung auffällt und bereits mehrere Auszeichnungen erhielt. Er wird nun von dem Neubau um etwa ein Viertel seiner Höhe überragt. Die Hochhäuser verbindet ein parkähnliches, teils überdachtes Areal, das sich in der Nachbarschaft der amerikanischen Botschaft und direkt am U-Bahnhof Tameike-sanno befindet.

In dem Komplex befindet sich neben Geschäften, Restaurants und Cafés auch das Akasaka Intercity Conference Center. Eine Lounge mit Blick ins Grüne sowie englischsprachiges Servicepersonal sorgen dafür, dass sich internationale Gäste wohlfühlen. Die zwölf Meetingräume sind unter anderem mit den repräsentativen Graph-Konferenzsesseln von Wilkhahn ausgestattet. In der Lobby sind die Gäste eingeladen, auf bequemen Asienta-Sesseln an passenden Beistelltischen Platz zu nehmen.

Das Akasaka International Conference Center liegt im Herzen Tokios.
https://aicc.tokyo

Mehr über das Sofa- und Sesselprogramm Asienta erfahren

Mehr über den Konferenzsessel Graph erfahren

Graph Konferenzsessel im Intercity Conference Center in Tokio